ecogreen Energie wächst weiter

von | Feb 15, 2019

ecogreen Energie auf Erfolgskurs

„Am Anfang stand die Idee…“ und entwickelte sich bis heute zu einem der führenden Dienstleister in der Fördermittelbeschaffung für Unternehmen. 2019 wird ecogreen Energie wachsen und viele weitere Unternehmen in Deutschland energieeffizient zur Fördermittelbeschaffung beraten.

Am 15. Mai 2010 wurde das Unternehmen ecogreen Energie von Marcel Riethmüller in Delmenhorst gegründet. Ihm gelang es eine Nische zu bedienen und sich erfolgreich als eines der führenden Unternehmen in der Fördermittelbeschaffung für Energieeffizenzprojekte in Deutschland zu positionieren. Das Kerngeschäft umfasst die Fördermittelberatung im Energiebereich für Unternehmen. Fördermittel sind ein Wirtschaftsmotor für Unternehmen in Deutschland. Dadurch werden nicht nur die Wirtschaftlichkeit und Produktivität der Betriebe gesteigert, sondern auch die Schaffung von Arbeitsplätzen gewährt. Das übergeordnete Ziel der Fördermittel im Energiebereich ist die Energieeffizienz zu steigern und langfristig die CO2-Emissionen zu senken.

Was ist der Schlüssel zum Erfolg?

Im Fokus von ecogreen Energie steht die ganzheitliche Beratung der Kunden. „Der persönliche Kontakt zu unseren Kunden und die ganzheitliche Betreuung eines Förderprojektes ohne Risiko sind das, was uns auszeichnet“, so Riethmüller. Ein weiterer Erfolgsfaktor ist das Team. Was am Anfang mit der Unterstützung der Projektingenieure und Fördermittel Experten Svenja Baer und Nicolas Rohrbach begann, wurde in den letzten Monaten durch weitere Mitarbeiter vergrößert. Alles neu macht der Mai – oder der Dezember 2018, denn seit diesem Monat betreut Anne Brussig als Leitung Marketing, die Außenrepräsentation von ecogreen Energie. „Der professionelle und einheitliche Auftritt ist ein Teil der Repräsentation von Unternehmen, jedoch muss auch die Dienstleistung des Unternehmens dazu passen und maßgebend für den anderen Teil sein – das vereinbart ecogreen Energie mit der Fördermittelberatung und steht für mich als ein zukunftsorientierter Dienstleister und Arbeitgeber.“.

Projektingenieur Joschka Scharmacher ist seit Januar 2019 im Team ecogreen und treibt das Geschäft mit voran. „Ich möchte ein Teil der Energiewende sein und habe explizit nach einer solchen Stelle gesucht. ecogreen Energie erfüllt meine Erwartungen an einen guten Arbeitgeber. Als Projektingenieur für die Fördermittelbeschaffung, kann ich die Kunden umfänglich betreuen und ihnen das Versprechen geben, Fördermittel auf Erfolgsbasis zu beantragen.“ erzählt Scharmacher. Die Auftragslage gibt dem Erfolg recht und die Förderprojekte müssen koordiniert werden.

Für die einwandfreie Projektkommunikation und einen reibungslosen Ablauf der Fördermittelanträge, arbeitet Nicole Westerkamp den Projektingenieuren als Projektassistenz zu. Sie unterstützt das Team ecogreen seit Februar 2019. Westerkamp erzählt, dass „das Team von ecogreen Energie wie eine Familie ist. Gerade am Anfang in einer neuen Branche bekomme ich die nötige Unterstützung meiner Kollegen und kann gleichzeitig meine Erfahrungen mit einbringen. Fördermittel im Energiebereich sind die Zukunft aller Unternehmen und eine unabhängige Beratung und Betreuung derer Mehrwert.“.

„Tue Gutes und rede darüber“

Ein Leitsatz, den sich auch Riethmüller auf seine Fahne schreibt. Fördermittel gelten als Mehrwert und es ist eine Frage der Kommunikation diese an Unternehmen heranzutragen. Neben dem Internetauftritt hält Riethmüller zusätzlich Vorträge. Dazu sagt Rietmüller: „Das Thema Fördermittel ist umfangreich, deswegen gibt es ecogreen Energie sozusagen als externen Dienstleister. Wir sind für Hersteller, Fachplaner und Installateure die externe Abteilung für Fördermittel und können mit einem geringen Aufwand großes bewirken.“.

Letztendlich ist der Erfolg von ecogreen Energie eine gute Mischung aus einem guten Team, Innovation, lösungsorientiertem Denken und dem Willen etwas zu verändern.

Bildlizenz:
© Adobe Stock – Datei: # 84907231 | Urheber: Robert Kneschke