BAFA Energieberatung im Mittelstand

Profitieren Sie von 80 % Förderung für eine unabhängige Energieeffizienzanalyse im Mittelstand

_____________________________

_________________________________________

_________________________________________

Mit Fördermitteln zu mehr Effizienz und niedrigeren Kosten.Steigerung der Wirtschaftlichkeit einer Absauganlage Schweißrauchabsaugung oder Späneabsauganlage zur mit Filter, Zubehör durch staatliche Fördermittel. Jetzt auch für Neuanlagen in der Industrie und für Gewerbe.

Mit Fördermitteln zu mehr Effizienz und niedrigeren Kosten.Steigerung der Wirtschaftlichkeit einer Absauganlage Schweißrauchabsaugung oder Späneabsauganlage zur mit Filter, Zubehör durch staatliche Fördermittel. Jetzt auch für Neuanlagen in der Industrie und für Gewerbe.

Lassen Sie sich Ihre Energieeffizienzanalyse über die Energieberatung Mittelstand mit 80 % fördern. Energieverbrauch und Energiekosten senken, Überblick gewinnen – Jetzt Fördermittel durch die BAFA geförderte Energieberatung im Mittelstand für Ihr Unternehmen aktivieren.

Slider
Startseite » Fördermittel » Förderung Energieberatung im Mittelstand
i

FÖRDERMITTEL FÜR IHR PROJEKT

Möchten Sie gerne einen Überblick über Ihre Energieflüsse haben? Eine Bewertung Ihrer technischen Anlagen erhalten und Wege zur Steigerung der Energieeffizienz und Nachhaltigkeit aufgezeigt bekommen?

Wir haben uns auf die Energieeffizienzanalyse von technischen Anlagen und der technischen Gebäudeausrüstung spezialisiert. Wenn Sie ein kleines oder mittleres Unternehmen sind, stehen Ihnen hierfür Fördermittel im Rahmen der BAFA Förderung Energieberatung Mittelstand mit einer Unterstützung von bis zu 80% zur Verfügung.

WELCHE BRANCHEN ERHALTEN EINE FÖRDERUNG

Die BAFA Förderung Energieberatung Mittelstand steht für alle kleinen und mittleren Unternehme (KMU) offen. Beispielhafte Branchen, die Fördermittel erhalten können, sind:

  • Produzierendes Gewerbe
  • Logistikunternehmen
  • Einzelhandel und Großhandel
  • Hotel- und Gastronomiegewerbe
  • sonstiges Dienstleistungsgewerbe

Aufbauend auf den Erkenntnissen der Energieberatung Mittelstand sind ebenfalls für die Querschnittstechnologien, wie z. B. Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung, Absauganlagen, Beleuchtung oder auch Kälteanlagen zahlreiche Fördermöglichkeiten in unterschiedlichen Bereichen verfügbar.

Wir zeigen Ihnen Ihre Optimierungspotentiale verständlich und transparent auf und beraten Sie für weitere Fördermöglichkeiten. Vereinbaren Sie jetzt Ihren unverbindlichen Termin mit uns.

Marcel Riethmüller

Marcel Riethmüller

Geschäftsführer

Energieeffizienz trifft Funktionalität. Wir sichern Ihren Förderanspruch in der technischen Gebäudeausrüstung.

Jetzt unverbindlich und kostenlos weitere Informationen anfordern!

Staatlicher Zuschuss Förderung

Staatlicher Zuschuss

Förderung von bis zu 10 Mio. € für Abwärmevermeidung oder -nutzung

Rundum Betreuung in der Förderung

Rundum betreut

Zukunftsweisende Konzepte und effiziente Anlagentechnik vereinen – wir erstellen Ihr individuelles Abwärmekonzept

Ohne Risiko in der Förderung

Ohne Risiko

Wir übernehmen das Risiko für die Antragsstellung. Fördermittelbeschaffung auf Erfolgsbasis, denn ohne Zuwendungsbescheid entstehen Ihnen keine Kosten.

Kostenschutz in der Förderung

Kostenschutz

Für Ihre Planungssicherheit erheben wir nur feste Beratungskosten ohne Nachträge.

WAS WIRD GEFÖRDERT

Die mit bis zu 80 % BAFA geförderte Energieberatung Mittelstand ist ein systematisches Verfahren zur Erlangung ausreichender Informationen über das bestehende Energieverbrauchsprofil eines Gebäudes oder einer Gebäudegruppe, eines Betriebsablaufs oder einer industriellen oder gewerblichen Anlage, zur Ermittlung und Quantifizierung der Möglichkeiten für wirtschaftliche Energieeinsparungen und Erfassung der Ergebnisse in einem Beratungsbericht.

 

Bei der BAFA geförderten Energieberatung Mittelstand handelt es sich um hochwertige Energieaudits nach der Richtlinie DIN EN 16247-1 im Sinne der EU- Richtlinie EDL-G. Die Energieberatung Mittelstand soll dabei wirtschaftlich sinnvolle Energieeffizienzpotentiale sowohl in den Bereichen Nichtwohngebäude und Anlagen wie auch beim Nutzerverhalten aufzeigen. Das Energieaudit dient nicht als Ersatz für Planungsleistungen nach HOAI, sondern sollen dem jeweiligen Unternehmer lediglich die nötige Sicherheit bieten, Chancen zu erkennen, zu nutzen und die Ausführung zu optimieren.

Die Maßnahmen werden in einem strukturierten Beratungsbericht nach Energieaudit DIN 16247-1 festgehalten und zusammengefasst. Neben der Ausweisung des Potentials ist auch eine Abschätzung der Wirtschaftlichkeit enthalten.

Wir verfügen über die Zusatzqualifikation und den Fortbildungsanforderungen eines Energieberaters gemäß der BAFA Richtlinie für diese Energieberatung und der folgenden Umsetzungsbegleitung. Weiterhin sind wir in der Expertenliste der KFW und BAFA als Sachverständige und Energieberater gelistet. Wir unterstützen das antragstellende Unternehmen vom Förderantrag und bis hin zu Verwendungsnachweis bzw. der Verwendungsnachweiserklärung nach der Umsetzungsberatung.

 

Für Unternehmen, deren jährliche Energiekosten über 10.000 Euro (netto) (Strom und Gas auf das ganze Jahr bezogen) liegen, beträgt die Zuwendung 80 % der förderfähigen Beratungskosten (Netto-Beraterhonorar). Dabei beträgt in der Energieberatung Mittelstand und der dazu gehörenden Umsetzungsbegleitung die maximal mögliche Förderung 6.000 Euro. Für Unternehmen mit jährlichen Energiekosten von maximal 10.000 Euro (netto) beträgt die Zuwendung ebenfalls 80 % der förderfähigen Beratungskosten (Netto-Beraterhonorar). Der maximale Zuschuss liegt für diese Unternehmen bei 1.200 Euro. Die Förderung erfolgt als De- minimis Beihilfe und es kann das antragstellende Unternehmen alle 24 Monate eine Energieberatung gefördert werden.

Antragsberechtigt für die Energieeffizienz Energieberatungen  und die Umsetzungsbegleitung sind:

Unternehmen KMU der gewerblichen und industriellen Wirtschaft mit einer Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland.

Die antragsberechtigten Größenklassen für die Energieberatung Mittelstand sind wie folgt aufgeteilt:

Kleine und mittlere Unternehmen KMU: Weniger als 250 Mitarbeiter in Vollzeit und einen Netto-Jahresumsatz von unter 50 Mio. Euro oder eine Jahresbilanzsumme von höchstens 43 Mio. Euro Antragsteller für die Energieberatung Mittelstand müssen eine Gewerbe­anmeldung vorweisen können oder im Handelsregister oder in der Handwerksrolle eingetragen sein.

Der Energieberater für die Energieeffizienz Energieberatungen:

Es können nur Beratungen durch das BAFA Förderprogramm Energieberatung Mittelstand gefördert werden, die von selbständigen oder in Beratungsunternehmen tätigen Energieberatern in unabhängiger Weise durchgeführt werden. Energieberater müssen über die nötige Zuverlässigkeit verfügen.