Fördermittel für Lackierkabinen

von | Nov 14, 2019

Förderung für energieeffiziente Lackierkabinen

Der Energiebedarf einer Lackierkabine ist immens. Besonders die Prozessschritte eines Lackiervorgangs sowie die Reinigung der Luft benötigen hohe Luftmengen. So entscheiden sich Produktionsbetriebe bei einem Umbau häufig für eine Ersatz- oder Neuanlage. Im Zuge solcher Investitionen können Fördermittel für die Produktionsbetriebe nicht nur eine finanzielle Unterstützung sein, sondern sich ebenfalls positiv auf die Energiekosten auswirken.

Der Lackierprozess gilt als einer der energieintensivsten Prozessschritte innerhalb einer Produktion. Daher ist eine sorgfältige Planung der Anlagentechnik / der Lackierkabine notwendig, um die Energiekosten einzusparen. Eine Nasslackierung verursacht beispielsweise hohe Kosten durch die notwendige thermische Energie. Besonders in der kalten Jahreszeit können Lackierkabinen durch den Mehrverbrauch hohe Energiekosten aufweisen. Es gibt keine allgemeingültige Vorgehensweise wie Unternehmen eine energieeffiziente Modernisierung bei einer Lackierkabine umsetzen können, dennoch ist das Einsparpotenzial hoch. Nun lassen sich Lackierkabinen aber nicht einfach herunter regeln, um die Kosten einzudämmen. Dafür gibt es gesetzliche Vorschriften, die mitunter die Arbeitssicherheit gewähren. Hier sei aber darauf hinzuweisen, dass Maßnahmen, die auf gesetzlichen Vorgaben basieren, nicht förderfähig sind. Wenn Unternehmen wiederum in effiziente Lackierkabinen investieren (über den gesetzlichen Vorgaben hinaus), kann eine solche Maßnahme gefördert werden. Dennoch ist vielen Unternehmen dabei nicht bewusst, welche Rolle Fördermittel für die Investition einnehmen können.

Brenner mit hohem Wirkungsgrad

Der Einsatz von Gasflächenbrennern im Zuluftkanal der Kabine erzielen einen besonders hohen Wirkungsgrad. Durch die kurze Zeit zum Aufheizen, der präzisen Temperaturregelung und die geringen Emissionen hat der Gasflächenbrenner eindeutige Vorteile gegenüber einer indirekten Beheizung mit einem Ölgebläse- oder Gasbrenner. So sind Einsparungen von bis zu 20 Prozent möglich. Für die Förderung kann bei einem Gasbrenner die jährlich eingesparten Tonnen CO2 angesetzt werden. Je höher der Wirkungsgrad des Brenners ist, desto positiver kann es sich auf die Fördersumme auswirken.

Wärmerückgewinnung in effizienten Lackierkabinen

Bei großen Luftmengen ab 30.000 m³/h werden in Lackierkabinen Rotationswärmetauscher (Wärmeräder) eingesetzt. Diese haben den Vorteil, dass nicht nur die Wärme, sondern auch die Feuchtigkeit zurückgewonnen wird. Damit kann diese Anlagentechnik bis zu 60 Prozent der eingesetzten Energie zurückgewinnen. Häufig werden aber Kreuzstrom-Plattenwärmetauscher in Produktionen eingesetzt, da diese sich schon ab geringen Volumenströmen rechnen. Zusätzlich eignet sich dieses System für Nasslackierungen, weil dabei Zuluft und Abluft konsequent getrennt werden muss und deshalb oft die optimale Lösung darstellt. Grundsätzlich besteht die Möglichkeit alle Formen der Wärmerückgewinnung in die Förderung zu bringen, für die Förderung unterscheiden sich die Systeme zur Wärmerückgewinnung lediglich in der Höhe der Einsparung. Aber auch hier ist die Einsparung sowohl an die Wahl des Systems geknüpft sowie deren Auslastung.

Fördergelder sichern und Lackierkabine kaufen

Fördermittel dienen nicht nur zur finanzielle Unterstützung in einem Unternehmen, sondern sie sorgen auch für mehr Energieeffizienz bei dem Unternehmen.. Somit bietet das Bundesförderprogramm für Energieeffizienz in der Wirtschaft den Unternehmen Anreize in effiziente Lackierkabinen zu investieren, Energie einzusparen und gleichzeitig die Umwelt zu schonen. Für eine Überprüfung der Effizienzmaßnahme bietet ecogreen Energie einen kostenfreien Förder-Check an. Sprechen Sie uns einfach an.

Bildlizenz:
© Adobe Stock – Datei: #180419798 | Urheber: patarapong