Fördermittel für Energieeffizienz sind gesichert

Corona-Krise: Haushaltsmittel für Förderprogramme im Bereich Energieeffizienz sind gesichert

von | 16. Apr 2020

Hinsichtlich der aktuellen wirtschaftlichen Lage haben die Unternehmen nun einen wachsamen Blick auf die Entwicklung des Marktes sowie auf den Wettbewerb. Besonders zu Krisenzeiten gibt es bei Förderprogrammen eine hohe Nachfrage. Nach dem milliardenschweren Corona-Hilfspaket stellen sich dennoch viele Unternehmen die Frage: Haben andere Förderprogramme weiterhin Bestand?

In einem Rundschreiben des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) wird über den Umgang mit Energieaudit-Fristen und der Fortführung der Förderprogramme informiert. (Quelle: Bundesverband GIH e.V.) Darin erklärt Thorsten Herdan, Abteilungsleiter Energiepolitik – Wärme & Effizienz des BMWi, dass die Haushaltsmittel für die bestehenden Förderprogramme im Bereich Energieeffizienz und erneuerbare Energien unverändert gesichert bleiben. Dies gilt vor allem für die Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft – Zuschuss und Kredit.

Nutzen Unternehmen aktuell Fördermittel für Energieeffizienz?

Marcel Riethmüller, Geschäftsführer von ecogreen Energie, freut sich über die positive Nachricht vom BMWi. Denn nicht nur die klaren Worte signalisieren eine hohe Nachfrage auf der Seite der Fördergeber, auch Riethmüller berichtet über ein reges Interesse an den Förderprogrammen für Energieeffizienz: „Da viele Unternehmen sich in der Krisenzeit umstrukturieren, erkennen sie unter anderem die verschiedenen Vorteile von energieeffizienter Anlagentechnik. Dabei sind vor allem Fördermittel eine finanzielle Unterstützung.“. Bereits in unserem vergangenen Artikel „Energieeffizienz in der Krise: Warum Unternehmen jetzt investieren sollten“ haben wir über die verschiedenen Vorteile bei einer Förderung berichtet. Besonders die Finanzierungswege der Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft sind in dieser Zeit noch attraktiver für die Unternehmen. Diese haben, unabhängig von der erreichbaren Förderhöhe, die Wahl zwischen einem Direktzuschuss oder einem zinsgünstigen Darlehen mit Teilschulderlass.

Mit Rückenwind aus der Krise

Der Rückhalt vom BMWi ist in der angespannten Zeit ein gutes Zeichen, um den Unternehmen zu verdeutlichen, dass sie weiterhin gefördert werden und auch an den politischen Klimazielen zur Einsparung von CO2-Emissionen festgehalten wird. Wer jetzt handelt und in Energieeffizienz investiert, sichert sich nicht nur Wettbewerbsvorteile, sondern geht besonders gestärkt aus der Krise.

Bildlizenzen:
© Urheber: Monster Ztudio – adobestock | ID: 320548941

Vertriebsargument
Fördermittel

Wie Sie mit Fördermitteln Ihren Vertrieb stärken und Ihre Kunden begeistern:

Förderung ohne Risiko
Prüfung zur Förderfähigkeit
Vertriebsschulung

Für unsere Partner ist dieser Service kostenlos!

Slider
Slider