KFW Förderung 294 – Abwärmenutzung im Unternehmen und Fördermittel erhalten

Bis zu 50% Zuschuss für die Steigerung der Energieeffizienz

i

FÖRDERMITTEL FÜR IHR PROJEKT

Fällt in Ihrem Unternehmen viel Abwärme an? Möchten Sie diese innerhalb des Betriebes vermeiden, anderen Prozessen zuführen, oder die Wärme außerbetrieblich bereitstellen?

Wir erstellen ein auf Ihren Betrieb und Ihre Anforderungen maßgeschneidertes Abwärmekonzept zur Vermeidung oder Nutzung der Abwärme. Darüber hinaus unterstützen wir Sie bei der Erlangung einer Förderung zur Maßnahmenumsetzung im Abwärmeprogramm der KFW. Steigern Sie durch die Nutzung der Abwärme Ihre betriebliche Energieeffizienz und senken Sie Ihre Energiebezugskosten. Wir machen auch Ihr Unternehmen im Rahmen einer Beratung effizient, sprechen Sie uns an.

WELCHE BRANCHEN ERHALTEN EINE FÖRDERUNG

Die Zielgruppe für Fördermittel des KFW Abwärmeprogramms 294 sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft. Typische Branchen die davon profitieren können:

  • Produzierendes und verarbeitendes Gewerbe
  • Unternehmen mit Anlagen zur Trocknung bzw. Reinigung
  • Großküchen
  • Unternehmen mit Kompressionsprozessen
  • Unternehmen mit Prozess-Dampf

Bis zu 100% der förderfähigen Kosten günstig finanzieren und zusätzlich einen nicht rückzahlbaren Tilgungszuschuss von max. 50% erhalten.

Sprechen Sie uns an und wir ermitteln gemeinsam die Potentiale in Ihrem Unternehmen, entwerfen ein Konzept und begleiten Sie bei der Förderung Ihrer Maßnahme.

Svenja Baer

Svenja Baer

Projektingenieurin für Energieeffizienz und Fördermittel

Wir bieten effiziente Lösungen durch individuelle Energiekonzepte und kompetente Beratung. Garantiert.

Kostenlose Beratung +49(0)4221 9460543

8 + 4 =

Energieberatung für eine KFW Förderung Abwärme 294
Zuschuss und BAFA und KFW Förderung Abwärme 294

Staatlicher Zuschuss
Förderung von bis zu 50% für Abwärmevermeidung oder -nutzung

Sachverständiger Abwärmekonzepte für die KFW Förderung Abwärme 294

Langfristig profitieren
Zukunftsweisende Konzepte und effiziente Anlagentechnik vereinen – wir erstellen Ihr individuelles Abwärmekonzept

Durch Fördermittel Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit in Unternehmen

Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit
Erhöhen Sie die Energieeffizienz in Ihrem Unternehmen und sparen Sie Energiekosten

Kostenlos und neutrale Beratung Energieberatung Mittelstand für ein Abwärmekonzept

Know-How in der Beratung und Analyse
Wir prüfen Ihre Ansprüche kostenlos

Gefördert werden technologieoffen Investitionen in die Modernisierung, die Erweiterung oder den Neubau von Anlagen oder von Verbindungsleitungen zur Vermeidung oder Nutzung von Abwärme.

Innerbetriebliche Vermeidung und Nutzung von Abwärme, z. B.:

  • Prozessoptimierung
  • Umstellung von Produktionsverfahren auf energieeffiziente Technologien zur Vermeidung bzw. Nutzung von Abwärme
  • Dämmung/Isolierung von Anlagen, Rohrleitungen und Armaturen
  • Rückführung von Abwärme in den Produktionsprozess
  • Vorwärmung von anderen Medien
  • Stromeffizienzmaßnahmen nur soweit sie in unmittelbarem Zusammenhang mit der Durchführung der Abwärmemaßnahme stehen

Außerbetriebliche Nutzung von Abwärme:

  • Maßnahmen zur Auskopplung der Abwärme
  • Verbindungsleitungen zur Weitergabe von Wärme. Bei Einspeisung der Wärme in Wärmenetze werden die Verbindungsleitungen bis zum Anschlusspunkt an die Wärmenetze gefördert.
  • Verstromung von Abwärme, z. B. ORC-Technologie
  • Abwärmekonzept sowie Umsetzungsbegleitung und Controlling

Abwärmekonzept:

  • Förderfähig sind Aufwendungen für die Erstellung des Abwärmekonzepts durch externe Sachverständige.
  1. Beauftragen Sie einen Sachverständigen
  2. Nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Finanzierungspartner auf
  3. Beantragen Sie den Kredit bei Ihrem Finanzierungspartner
  4. Die KfW prüft den Kreditantrag
  5. Schließen Sie den Kreditvertrag ab
  6. Starten Sie mit Ihrem Vorhaben

Die Förderung wird als zinsgünstiger Kredit mit einem nicht rückzahlbaren Tilgungszuschuss gewährt und wird über die Hausbank beantragt.  Mit dem Antrag muss ein Abwärmekonzept eines zugelassenen Sachverständigen eingereicht werden.

Tilgungszuschuss

Der Tilgungszuschuss zu dem KfW-Kredit beträgt im Regelfall 30 % der förderfähigen Investitionskosten. Kleine und mittelgroße Unternehmen (KMU) erhalten zusätzlich einen Bonus in Höhe von 10 % auf die förderfähigen Investitionskosten. Bei der außerbetrieblichen Nutzung von Abwärme können zusätzlich 10% Tilgungszuschuss gewährt werden.

Wer kann Anträge stellen?

  • in- und ausländische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (produzierendes Gewerbe, Handwerk, Handel und sonstiges Dienstleistungsgewerbe), die sich mehrheitlich in Privatbesitz befinden
  • Unternehmen, an denen Kommunen beteiligt sind
  • Freiberuflich Tätige

Abwärmekonzept

Mit Antragsstellung muss ein Abwärmekonzept eines zugelassenen Sachverständigen eingereicht werden.

Die Antragsstellung erfolgt über Ihre Hausbank.

Weitere Informationen unseren Beratungsdienstleistungen


HINWEIS: Es können immer kurzfristig Änderungen in der Förderrichtlinie auftreten und es gelten immer die aktuellen Hinweise der zuständigen Behörde. Wir übernehmen daher keine Haftung für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen. Aktuelle Informationen sowie die gegenwärtig gültigen Merkblätter zur Förderrichtlinie finden sie auf der Homepage der KFW.

Sachverständiger Kälteanlagen, Klimaanlagen und Lüftungsanlagen